Sibylle Mathia (A, S)

Mein Name ist Sibylle Mathia. Ich bin Jahrgang 1963, freie Musikpädagogin, Mutter von vier erwachsenen Töchtern und lebe im nördlichen Bayrisch-Schwaben im Landkreis Dillingen/Do., an der Grenze von Bayern zu Baden-Württemberg. Ich gebe seit meinem 18ten Lebensjahr Instrumental- und Gesangsunterricht, Sprachförderung mit Musik in Kindergärten und leite Chöre.

Durch dieses Berufsfeld gestalte ich seit Jahrzehnten Beerdigungen mit – solistisch und als Chorleiterin. So ist in mir der Wusch entstanden, als Freie Rednerin bei Trauerfeiern noch intensiver, in Absprache mit den Hinterbliebenen, mitzuwirken. Dem Verstorbenen einen liebevollen und würdigenden Abschied zu schenken ist wichtig. Das habe ich intensiv erlebt als meine Geschwister und ich die Abschiedsfeier unseres Vaters in der Kirche und auf dem Friedhof selbst gestalten durften. Es war sehr persönlich, individuell und das vergangene Leben anerkennend. Dafür sind wir dem Pfarrer, der bereit war sich ganz zurückzunehmen, sehr dankbar.

Jeder Mensch hat viele Herausforderungen im Laufe seines Lebens zu meistern. Ich bin immer tief berührt und empfinde großen Respekt, wenn mir das Vertrauen geschenkt wird bei einem persönlichen Vorgespräch in ein vergangenes Leben hineinspüren zu dürfen. Mit Hingabe versuche ich dieses dann noch einmal in meiner Rede aufleben zu lassen um die Trauerfeier mit den schönen Erinnerungen der geschenkten gemeinsamen Zeit zu einer Feier mit dem Gefühl der Dankbarkeit zu machen. Ein wertschätzender, liebevoller Abschied ist Balsam für wunde Seelen und der Beginn eines heilenden Trauerprozesses.